Performance Review

Positive Aktienrenditen – und wachsende Ängste

Der Mai war ein guter, aber auch herausfordernder Monat für die globalen Aktienmärkte.

7. Juni 2018

Politische Themen beherrschten die Nachrichten im Mai – sei es die Verschiebung des Gipfels zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Führer Kim Jong-un, die Diskussion über den Handelskrieg zwischen den USA und der Europäischen Union oder die Unsicherheit über die Bildung der neuen, euroskeptischen Regierung in Italien. Dennoch verzeichneten die weltweiten Aktienmärkte vor dem Hintergrund eines insgesamt nach wie vor freundlichen konjunkturellen Umfelds positive Renditen. Der globale Benchmark MSCI All Country World Index gewann 3,63 % (bezogen auf die Entwicklung in EUR). Noch besser entwickelte sich der MSCI USA mit +5,95 %, während der MSCI Deutschland (-0,12 %) und andere europäische Märkte – sowohl Aktien als auch Anleihen – stark von der Situation in Italien betroffen waren.


Die Performance der Prospery-Fonds im Mai
Der Prospery Growth Fonds konnte im Mai eine Rendite von +2,15 % erzielen und lag damit leicht unter seiner Benchmark (+2,79 %). Der Prospery Defensive Fonds, der ein geringeres Engagement in Aktien aufweist, verlor 0,37 % und entwickelte sich damit etwas besser als die Benchmark (-0,45 %). Beide Fonds haben seit Auflegung am 27. Juli 2017 ihre jeweiligen Benchmarks übertroffen. Der ABN Amro Euro Short Term Bond Fonds, der hauptsächlich als stabilisierende Komponente in den Prospery Portfolios eingesetzt wird, erzielte im Mai eine Rendite von -0,18 %. 







Die Gründe für die Performance der Fonds
Die Faktoren für Anlageerfolge und Schwächen waren im Mai recht komplex und individuell. Die Performance des Prospery Growth Fonds litt unter einer gewissen Schwäche, vor allem auf der Wertseite des Aktienportfolios. Auch Fixed-Income-Anlagen sowohl in US-Dollar als auch in Euro litten unter den jüngsten Entwicklungen. Darüber hinaus hat der Portfoliomanager das Portfolio des Fonds um ein neues Aktienmandat im Bereich Emerging Markets erweitert: Allianz Bernstein LP.
 
Die schwachen Rentenmärkte belasteten auch die Ergebnisse des Prospery Defensive Fonds, obwohl er seine Benchmark übertraf. Der Portfoliomanager hat nun das Engagement im Fixed-Income-Mandat von Insight Capital Research ausgebaut, das im Vergleich zu anderen Mandaten innerhalb derselben Anlageklasse eine geringere Volatilität aufweist. Er geht davon aus, dass die Volatilität des Marktes anhalten wird und möchte sicherstellen, dass die Risiken, die der Prospery Defensive eingeht, im Zaum gehalten werden.

Unser Ausblick auf die globalen Märkte
Sell in May and go away? Die Experten von ABN Amro Investment Solutions (AAIS) glauben nicht daran. Sie gehen nach wie vor nicht von einer gravierenden Verschlechterung der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen aus, auch wenn sie anerkennen, dass sich die Abwärtsrisiken verschärft haben. Insgesamt bleibt ihr Ausblick auf die Konjunktur und die Märkte im Vergleich zu den Vormonaten unverändert.

Die Analysten sind wegen der zunehmenden Reife der Konjunktur in den USA und anderswo in der Welt immer noch wachsam. Allerdings glauben sie noch immer nicht an eine kurzfristige Rezession und wollen nach wie vor keine Portfoliorisiken abbauen. Sie bevorzugen weiter Aktien gegenüber Anleihen und Unternehmens- gegenüber Staatsanleihen.


 

Vermögensmanagement und Investments mit Prospery