EVENT

Diskussionsrunde über die Zukunft des Wealth Managements

Prospery Finance Forum

28. September 2018

Das Wealth Management befindet sich im Umbruch: Statt auf traditionelle Filialbesuche setzen Anleger immer häufiger auf vollautomatisierte Online-Vermögensmanager – auch Robo-Advisors genannt. Doch neben den Vorzügen, die Robo-Advisors mit sich bringen, wie beispielsweise der Zeitersparnis und den flexibleren Nutzungszeiten, legen gerade deutsche Anleger oft auch weiterhin Wert auf einen menschlichen Ansprechpartner. Besonders trifft das auf vermögende Privatkunden zu. Denn diese Kundengruppe schätzt sowohl die digitalen Vorteile als auch eine menschliche Komponente bei der Anlage und Verwaltung ihres Vermögens. Die Antwort auf dieses Bedürfnis sind hybride Modelle, die leistungsfähige digitale Plattformen mit menschlicher Expertise vereinen.

Doch welcher Ansatz wird sich am Ende durchsetzen? Und wie wird die Aufteilung zwischen automatisierter und persönlicher Beratung aussehen? Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich das Prospery Finance Forum am 23. Oktober in München. Basierend auf der Fragestellung „Wo wird Wealth Management im Jahr 2025 stehen?“ beleuchten geladene Experten die technischen Möglichkeiten der Vermögensverwaltung, sowie die Entwicklungen nationaler und internationaler Kundenwünsche.

Auf dem Prospery Finance Forum beziehen Thomas Wiedenmann, Director ETF & Index Investing bei BlackRock, Berthold Bartsch, Executive Director Wealth Management von der Bank Vontobel, Markus Jordan, CEO von der Isarvest GmbH / EXtra-Magazin, Jochen Scheffler, Senior Wealth Coach bei Prospery und Dirk-Jan Schuiten, CEO von Prospery Stellung, wie ihrer Meinung nach die Zukunft des Wealth Managements aussehen wird.

Wann: am 23. Oktober von 18:00 bis circa 20:30 Uhr
Wo: WeWork Community Area, Oskar-von-Miller-Ring 24, 80333 München
Weitere InfosDer Eintritt ist kostenlos

Prospery Finance Forum